Zahnimplantieren in Mosonmagyaróvár

R

Was ist eigentlich das Implantat?

Das Implantat ist im Grunde genommen eine künstliche Zahnwurzel, welche in den Kieferknochen eingesetzt wird, um die fehlende Zahnwurzel zu ersetzten. Die Implantation geschieht im Zuge eines kieferchirurgischen Eingriffs, diese Phase ist der erste Schritt der Anfertigung des Zahnersatzes. Später kann dann auf das Impantat der angefertigte Zahnersatz aufgebaut werden, ganz gleich, ob es sich dabei um eine oder mehrere Zahnkronen oder um eine Brücke handelt.
R

Wie schmerzhaft ist und wie lange dauert das Einsetzen eines Implantats?

Dank der Betäubung ist der Eingriff vollkommen schmerzfrei, die Dauer hängt von der Anzahl der Implantate ab. Eigentlich ist die Dauer des Eingriffs beim Einsetzten eines Implantats kürzer, als die der Vorbereitungen dazu.
R

Welche Vorteile hat das Einsezten eines Implantats einer Brücke gegenüber?

Das Implantat hat für die Patienten mehrere Vorteile. Durch das Einsetzen ist es nicht nötig, die angrenzenden Zähne zu Stümpfen abzuschleifen, was sogar schon kurzfristig von Vorteil ist, da nach dem Abschleifen die Zähne empfindlich werden können. Es kann sogar vorkommen, dass im Zuge der Vorbereitung für die Zahnkrone (Brücke) eine Wurzelbehandlung nötig wird, und durch diese Eingriffe der Zahn geschwächt wird. Diese  Komplikation kommt im Falle eines Implantat nicht vor.
R

Wie lange dauert es, bis der komplette Zahn fertig wird?

Auf diese Frage kann man ohne eine Untersuchung kaum eine konkrete Antwort geben. In erster Linie hängt es vom Zustand des Knochens ab und um wie viele Implantate es sich handelt. Darüber wird jeder Patient schon bei der ersten Konsultation persönlich informiert.
R

Wie bekommen Sie ein Implantat?

Bei der Ankunft in unserer Praxis hören wir zuerst an, warum der Patient gekommen ist und informieren uns, welche gesundheitlichen Probleme er hat, welche Medikamente er nimmt. Viele kommen nur zu einer allgemeinen Kontrolle, andere wiederum haben konkrete Vorstellungen. Dem Gespräch folgt eine gründliche Munduntersuchung und es ist außderdem unbedingt notwendig eine Panoramaröntgen-Aufnahme zu machen. Auf so einer Aufnahme ist jeder Zahn, die Gesichtshöhle, die Kieferknochen und der Platz zwischen den Zähnen sichtbar und schon anhand dieser kann man einen relativ genauen Behandlungsplan erstellen.
R

Ist in jedem Fall ein 2D Röntgen genügend?

In einem Teil der Fälle kann eine CT-Aufnahme (3D Röntgen) notwendig sein. Diese ist wichtig, da neben der Höhe des Kieferknochens auch die Breite sichtbar wird. Dadurch wird eine präzisere und sicherere Planung ermöglicht.
R

Ist teurer immer besser?

Im Augenblick sind mehr als 200 verschiedene Typen von Implantaten erreichbar. Es lohnt sich, sich auf den Experten zu verlassen, damit Sie nach eingehender Konsultation das für Sie passendste Implanat wählen können. Es hat keinen Sinn nur auf die Preise zu schauen, da im konkreten Fall nicht unbedingt die Preiskategorie entscheidet, welche der bestehenden Möglichkeiten die beste Lösung sein wird.
R

Kann nach dem Kostenvoranschlag die Behandlung sofort begonnen werden?

Normalerweise ja. Manchmal ist es empfohlen vor der Implantation die Zähne, die gezogen werden sollten, zu entfernen. Die schlechten Zähne bilden nähmlich einen Nährboden in der Mundhöhle, der zur Erkrankung der Umgebung der Implantate beiträgt und dadurch deren Lebensdauer verkürzen kann. Im schlimmsten Fall (z.B. großflächige Entzündung im Knochen) ist es empfohlen nach dem Entfernen der Zähne, bevor das Implantat eingesetzt wird, eine Heilungszeit von drei Monaten abzuwarten.
R

Aus welchem Grund ist die Sofortimplantation gut?

Die Sofortimplantation kann sogar schon zur selben Zeit wie das Entfernen der Zähne durchgeführt werden, vorausgesetzt, dass alle Parameter stimmen (es besteht keine Entzündung, der Knochenzustand ist ausreichend und zufriedenstellend). Normalerweise kann schon während der persönlichen Konsultation festgestellt werden, ob die Sofortimplantation, welche eine sehr praktische und mit mehreren Vorteilen verbundene Lösung ist, angwandt werden kann.
R

Ist das Implantat sofort belastbar?

In dem Fall, dass wir im Laufe des Eingriffs eine starke Fixierung des Implantats im Knochen erreichen können (was üblicherweise nur von der Knochendichte abhängig ist), dann besteht die Möglichkeit einer sofortigen Abdrucknahme und Anfertigung eines fixen, provisorischen Zahnersatzes, welchen der Patient innerhalb von 24 Stunden erhält.
R

Wieviel Zeit muß nach dem Einsetzen des Implantats bis zur endgültigen Fertigstellung des Zahnes vergehen?

Das hängt von der Situation ab. Es stellt sich während des Eingriffs heraus, wie stabil das eingesetzte Implantat ist, ob es sofort belastbar ist oder ob es notwendig ist die Heilungszeit von drei Monaten abzuwarten. um eine ausreichende Einheilung in den Knochen zu erreichen. Falls im Laufe der Operation auch ein Knochenaufbau notwendig ist, kann es passieren, dass man sogar 4 – 6 Monate warten muss. Nach der Abdrucknahme müssen Sie nur mehr 1 Woche  warten bis die endgültige Zahnkrone eingesetzt wird.

Das Zahnimplantat

Wusstest Du, dass die erste erfolgreiche Implantation ca. 600 v. Chr. beim Menschen durchgeführt wurde? Archäologische Funde aus Honduras bezeugen, dass damals aus Muscheln angefertigte, zahnförmige Implantate eingesetzt wurden. Mit heutigen, modernen Methoden wurde bewiesen, dass diese Implantate ordnungsgemäss in den Kieferknochen eingeheilt waren. Unglaublich, nicht wahr?


Fundstück aus Honduras: Ersatz der unteren Schneidezähne
Peabody Museum, Harvard Universität, Cambridge

Selbstverständlich werden heute völlig andere Techniken und Materialien angewendet. Der Grundstein der modernen Implantologie wurde 1952 gelegt (Branemark und Mitarbeiter). Das Vorgehen und die angewendeten Materialien entwickeln sich seitdem unaufhörlich. Heute wird der Eingriff routinemäßig, unter Anwendung lokaler Betäubungsmittel durchgeführt.

Was ist ein Zahnimplantat?

Die auf das Implantat aufgebaute Krone gleicht am ehesten den eigenen Zähnen. Das gilt sowohl für das Aussehen und das Gefühl, als auch für die Reinigungsmöglichkeiten.


Ein Zahnersatz-Implantat

Warum ist das die bessere Lösung im Vergleich zu den herkömmlichen Formen des
Zahnersatzes?

  • Anwendbar unabhängig vom Aussmaß des Zahnverlustes (ein fehlender Zahn bis zum gänzlich zahnlosen Kiefer).
  • Aufgabe ist die Wiederherstellung der Kaufunktion, der Ästhetik und der Bildung der Laute.
  • Es kann vermieden werden, dass die heilen Zähne nebem dem fehlenden Zahn zur Anfertigung einer Brücke abgeschliffen werden.
  • Die Rückbildung der Kieferknochens an der Stelle der verlorenen Zahnes kann aufgehalten und verlangsamt werden.
  • Die Anfertigung fixer Zahnersätze wird ermöglicht, wodurch die duch die herausnehmbaren Zahnersätze verursachten Schmerzen und das Gefül des Diskomforts, verringert oder beendet wird.

Das eingesetzte, qualitativ hochwertige Implantat ist eine sehr gute und langfristige Anlage, da dieses, bei ordnungsgemäßer Reinigung, lebenslang hält. Der darauf aufgebaute Zahnersatz ist mit der Zeit erneuerbar und außerdem besteht die Möglichkeit, diesen mit später eingesetzten Implantaten zu verbinden.

….

Möchtest Du gerne wissen, bei wem eine Implantation durchgeführt werden kann?Wie die Untersuchung vorher und die Behandlung selbst vor sich geht?Im nächsten Teil wirst Du es erfahren!

„WIR ERWARTEN SIE MIT BREITEM LÄCHELN UND ENTLASSEN SIE MIT DEM GLEICHEN!“